Rohr-Stabilisierung

Dieses war mein Artikel für das „Hochhinaus“, das Magazin des Drachen-Club-Deutschland e.V.

Rohr-Stabilisierung

Als die „Fachleute“ es das erste Mal an meinem Drachen entdeckten, hatten sie nur ein ironisches Grinsen dafür übrig, heute aber, nach vielen bestandenen Belastungsproben steht fest:

„eine einfache Technik zur Stabilitätsverbesserung von Rohrverbindungen“

– an dieser „Stelle“ ist mir kein Rohr mehr gebrochen! –

Also, um was geht es?

Bei Rohrsteckverbindungen aus Glasfaser-Kunststoffen führt eine starke Biegebeanspruchung letztlich immer zum Aufplatzen der Rohre im Bereich der Rohrenden bzw. Verbinderenden, s. Skizze. Ein Ärgernis, das umfangreiche Folgen mit sich bringt.

Dabei kann diese Schwachstelle ganz einfach durch „Bandagen“ aus 2-3 Umwicklungen mit einem Filament-Klebeband beseitigt werden.

– z.B. tesa-pack 4588, eine Polyesterfolie mit Glasfäden und einer Reissfestigkeit bei 25 mm Breite von 150 kp! Zu beziehen über den Drachenladen.

Natürlich sind auch andere Verstärkungen möglich, wie z.B. Außenhüllen, Ersatz durch ein stärkeres Rohr usw.

Aber so ist es doch auch nicht schlecht!

Oder?

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search